Das Lehrmittelangebot FinanceMission
3 Minuten

Finanzkompetenz spielend lernen: Seit einigen Jahren ist die Förderung der Finanzkompetenz ein offizielles Lernziel der obligatorischen Schule. Der Verein FinanceMission stellt dafür spannende, analoge und digitale Lehrmittel zur Verfügung.

Schlüsselkompetenz fürs Leben

Ein guter, verantwortungsbewusster Umgang mit Geld ist eine Schlüsselkompetenz. Wer sich in Finanzdingen gut auskennt, geht erfolgreicher durchs Leben und gerät weniger schnell in eine finanzielle Schieflage. Beim Erlernen der Finanzkompetenz haben die Eltern eine ungemein wichtige Vorbild- und Vermittlungsrolle: Sie leben ihren Kindern den Umgang mit Geld vor, ermöglichen ihnen in der Regel erste Erfahrungen damit und sind die wichtigsten Ansprechpersonen bei Fragen. Ebenso wichtig ist es, dass Finanzkompetenz auch in der obligatorischen Schule behandelt und gelernt wird. Damit erhält das Thema noch mehr Gewicht – und alle Kinder, mit ihren verschiedenen finanziellen und sozialen Hintergründen, haben dieselben Lehrchancen. Die meisten kantonalen Lernpläne haben die Förderung der Finanzkompetenz darum heute als Lernziel festgelegt.

Die Lehrmittelangebote von FinanceMission

Geeignete Lehrmittel stellt der Verein FinanceMission zur Verfügung. Unter dem Motto «Finanzkompetenz spielend lernen» unterstützt er Lehrkräfte mit modernen Unterrichtsmaterialen für den Einsatz im Schulzimmer. Das Herzstück des Angebots sind ein digitales Lernspiel und die neu entwickelte E-Learning-Umgebung «FinanceMission World». Die spielerischen Elemente schaffen optimale Voraussetzungen, um Schülerinnen und Schüler Geld- und Budgetfragen auf kurzweilige Weise näher zu bringen.

Dies sind beispielsweise Inhalte zu Lebensführungskosten, Budget, Arbeit und Konsum. «Der Gamification-Ansatz setzt positive Anreize, welche die Schülerinnen und Schüler motivieren, mehr über das Thema zu lernen», zeigt sich Kathrine Balsiger von Gunten, Lehrerin und Vorstandsmitglied des Vereins FinanceMission, überzeugt. «FinanceMission schafft damit eine einmalige Verbindung zwischen Finanzkompetenz und spielerischer Vermittlung.»

Die Lehrmittel von FinanceMission sind zugeschnitten auf den Lehrplan 21 der Deutschweizer Kantone und den Plan d’études der Romandie und dem Tessin. Sie richten sich an Schülerinnen und Schüler im Zyklus 3 (Sekundarstufe I), das heisst an Kinder und Jugendliche zwischen 13 bis 15 Jahren. Die Unterrichtsmaterialen sind kostenlos und werden in einer Vielzahl an Schulen in der gesamten Schweiz eingesetzt.

Ein gemeinsames Engagement von Lehrerverbänden und Kantonalbanken

FinanceMission ist ein gemeinsames Engagement der Lehrerverbände der Deutschschweiz und der Romandie sowie den 24 Kantonalbanken. Der Verein wurde 2016 gegründet und verfolgt das Ziel, die Finanzkompetenz von Jugendlichen nachhaltig zu fördern.

Die Kantonalbanken sind Gründungsinstitution und finanzielle Enabler des Vereins. Mit ihrem Engagement übernehmen sie gesellschaftliche Verantwortung und leisten einen wichtigen Beitrag zur finanziellen Allgemeinbildung von Jugendlichen. Als Bankgruppe sind die Kantonalbanken prädestinierter Partner in Geldfragen. Sie nehmen aber keinerlei Einfifluss auf den Inhalt der Lernangebote und betreiben damit keine Produktwerbung oder Kundenakquise.

Verein FinanceMission

Seit 2016 verfolgt der Verein FinanceMission das Ziel, Jugendliche für einen verantwortungsbewussten Umgang mit Geld zu sensibilisieren und deren Finanzkompetenz nachhaltig zu fördern. Dafür stellt er ein auf die Lehrpläne abgestimmtes, spielerisches und lehrreiches Angebot für den Schulunterricht zur Verfügung.

Mehr Informationen zum Verein FinanceMission und das Angebot finden Sie unter diesen Links:

Verein: www.financemission.ch

E-Learning: www.financemissionworld.ch

Lernspiel: www.financemissionheroes.ch